23.9.05

Mit den Wölfen heulen...

nur lauter :-)

Seit eineinhalb Jahren habe ich vor meinem Fenster eine riesengrosse Monsterbaustelle. So große Dingen machen manchmal riesengrossen Monsterlärm. "Manchmal" bedeutet im Zusammenhang mit meiner Monsterbaustelle "mehrmals täglich" und "Monsterlärm" ist von der Abrissbirne, über Aushubbagger, Bodenrammen (die rammen dicke Monsterstahlrohre in den Boden), Betonmischer, Kräne, bis hin zu Kreissägen, Bodenverdichtern und Schlagbohrmaschinen (Bohrmeissel nicht zu vergessen).
Jedenfalls habe ich einen interessanten Weg gefunden, diese ansonsten eher störenden Geräuschteppich effektiv in mein Leben einzubeziehen: M1DY.
Dies ist ein japanischer DeeJay, der sehr interessante Musik macht (Hörprobe) und wahrscheinlich 90% meiner Besucher würden sie als "Lärm" bezeichnen. Jedenfalls wird seine Musik durch den Lärmteppich der Baustelle entscheidend verdichtet und das audielle Erleben dadurch intensiviert.
Man muss halt "Mit den Großbaustellen heulen" :-)

2 Comments:

At 01:01, Anonymous Torsten said...

...und wenn man eine Schule gegenüber hat ?!?

 
At 13:46, Blogger Stephan said...

Volksmusik kriegt alle Kinder klein :-)

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home