20.1.05

Von Weicheiern und Warmduschern...

Gestern habe ich von den Walrössern gehört: Das sind Menschen wie Du und ich, die sich im Winter einen See mit einer dicken Eissschicht suchen, ein Loch ins Eis schlagen und - nein nicht fischen, sondern da drinnen baden.
Nach ein paar Minuten, bevor die Zehen oder Finger (oder ...) abfallen, kommen sie wieder raus und sehen dann wie Hummer aus, weil sie so rot sind.
Nun, ebendiese Walrosse schimpften über die Verweichlichung der Gesellschaft. Gesellschaft?? Das bin ich ja auch, dachte ich mir, und so beschloss ich, wenn schon nicht eisbaden, dann doch eisduschen. Seitdem dusche ich morgens immer noch ca 2 Minuten kalt. Also richtig kalt und nicht nur die Füsse, sondern alles - ja auch den Kopf.
Ist zwar saukalt und mein Körper neigt dann dazu zu hyperventilieren, warum auch immer, doch danach wird mir ganz ganz warm, auch ums Herz, weil ich's ihnen gezeigt habe... den Walrossen - pah! :-)

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home