10.1.05

Jammer mit Jamba

"Si quid habet mammas vel rotas, res habebis difficiles aliquando."
"Wenn etwas Brüste oder Räder hat, wirst du früher oder später Probleme damit haben."
Robbie Williams, 2004(?)
Für Räder mag das gelten, aber für Brüste? Auf Spreeblick gibt es den spitzen (Spitzen-)Artikel
"Jamba Kurs". Jamba ist unter anderem für das nervende Nilpferd in den Werbepausen diverser privater Sender verantwortlich und animiert (vorwiegend?) Jugendliche dazu, sich Klingeltöne und farbige Logos auf Ihr Handy zu laden. Jamba setzt dabei nicht nur auf das Nilpferd (Rhino Spike) und die kleine Ratte (Ratte Smash), sondern auch auf den Sex-Appeal von diversen Musik-Clips.
In dem Moment also, in dem ihr eure SMS abgeschickt habt, sagt ihr den Computern vom Marc, vom Oliver und vom Alexander, dass sie jetzt jeden Monat Geld von eurer Karte abbuchen dürfen. Und da ihr noch keine 18 Jahre alt seid, liebe Kinder, ist das meistens eine Prepaid-Karte.
Das war neu für mich. Bis jetzt dachte ich immer, dass man mit einer Prepaid-Karte (einigermaßen) sicher vor einem Abonnement ist.
Jedenfalls kann man daraus (gemäß dem obigen Zitat) nur lernen: Pass auf, wenn es Brüste hat (aber nicht nur dann) und Dir von einer Firma verkauft wird.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home