3.9.04

Deutschland, um halb acht...

Heute habe ich es endlich mal geschafft, um 6.30 Uhr aufzustehen und saß folglich schon um 7.31 in der Bahn. Sie war voll, alle Viererbänke waren voll (!!) belegt. Ich hatte Glück und ergatterte einen Sitzplatz, schloß meine Augen und döste vor mich hin. Auf einmal vernahm ich ein Summen, durchdringend und deutlich - ein Rasierer!
Im Hasenstall neben mir saß einer, der die Bahn als erweitertes Badezimmer nutzte. Ich lächelte in mich und beschloß weiter zu dösen. Es dauerte keine 5 Minuten, dann vernahm ich ein "Das Rasieren nervt!". "Ich bin gleich fertig." die wenig beeindruckte Antwort. Jetzt mischte sich eine Frauenstimme ein: "Das nervt nicht nur, sondern ist auch unappetittlich." Die Antwort folgte prompt: "Ich habe dafür bezahlt und es ist nicht verboten." - "Nicht alles was nicht verboten ist, ist auch appetittlich.", man merkte, es war noch früh am Morgen und die Hälfte der Hirnzellen schlief noch. Daraufhin verstummte der Rasierer und es fing ein leises Gemurmel und Gemaule an. Ein paar Minuten später versuchte er noch seine Rasur zu vollenden, was er aufgrund des wiedererstarkenden Protestes jedoch bald aufgab.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home